Nachrichten aus unserer Pfarrgemeinde


In dieser Woche in unserer Pfarrei:

 

Sonntag, 16. September

17.00 Uhr: Orgelsommer-konzert plus Percussion (Pfarrkirche)

 

Montag, 17. September

19.30 Uhr: „Bibel teilen“ “ – Kennen Sie den Ultralativ? Er folgt nach dem Superlativ, der höchsten Steigerungsform im Deutschen. Er wird vor allem von Jugendlichen und Werbeleuten gebraucht. Er wird gebildet, indem überall ein „ultra“ vorgesetzt wird. Ultraschön, ultragünstig, oder auch ultraklug. Es ist ein sprachlicher Ausdruck unserer Zeit. Das Beste ist nicht mehr gut genug. Das Schnellste nicht mehr schnell genug. Immer „mehr, mehr, mehr“. Im Evangelium des kommenden Sonntags streiten sich die Jünger darum, wer der größte unter ihnen ist. Ist das in den Augen Jesu nicht „ultradumm“? – Wenn Sie jetzt neugierig auf die Antwort geworden sind, dann kommen Sie zum „Bibel teilen“. Sie erleben Bibel pur. Wir freuen uns auf Sie.

(Konferenzraum)

 

Dienstag, 18. September

8.30 Uhr: Einkuvertieren der Caritas-Briefe (Pfarrsaal)

 

Mittwoch, 19. September

Wallfahrt nach Altötting

7.45 Uhr Hugo-Troendle-Str. (Pfarrheim)

8.00 Uhr U-Bahnaufgang Pelkoven-

Str./Moosacher St. Martinsplatz

 

19.30 Uhr: Pfarrgemeinderats-Sitzung (Konferenzraum)

 

Donnerstag, 20. September

Das Pfarrbüro ist wegen ganztags wegen Betriebsausflug geschlossen!

 

Samstag, 22. September

7.30 Uhr Ausflug des Kirchenchors

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bitte vormerken:

Die Aktiven Alten fahren am 25.9. nach Kloster Schäftlarn mit S 7. Besichtigung.

Treffen: Bhf. Moosach Zwischengeschoß U 3 um 8.50 Uhr, U 3 zum OEZ 9.05 Uhr, S 7 ab Hbf. 9.33 Uhr, Rückkehr nach München ca. 17.00 Uhr. Siehe Plakat im Schaukasten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein herzliches Vergelt´s Gott und auf Wiedersehen!

Am Sonntag, den 16. September endet meine diesjährige Ferienaushilfe in der Pfarrei St. Martin Moosach. Hier durfte ich sechseinhalb Wochen Ferienaushilfe machen. Für mich war es eine schöne Zeit. Um heimisch zu werden, um mich wohlzufühlen und Freude an meiner Arbeit zu haben, muss ich mich ang- und aufgenommen fühlen. Das habe ich in der Pfarrei St. Martin erfahren. Deswegen sage ich: Danke, o Gott für Begegnungen und Ereignisse und vor allem die Liebe der Menschen in der Pfarrei St. Martin Moosach.

P. Josef Vrdoljak, OFM

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Verstorben sind aus unserer Pfarrei:

Frau Rosa Moser, Dresdner Str., Herr Anton Reiser, Abensbergstr.;

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++